Sonntag, 2. Januar 2011

Vogelbeobachtung am Morgen

Mitten in der Stadt zu wohnen, ist für Naturfreunde manchmal etwas frustrierend, weil zwischen dem Häusermeer nur wenig Platz für Tiere und Pflanzen ist. Mein Wohnort liegt in einer großen Stadt, doch hier gibt es erstaunlich viel Natur. Heute Morgen habe ich mich am Fenster "auf die Lauer" gelegt, um ein paar Tiere zu sehen, die ich bei Naturgucker.de eintragen kann.

Gerade eben habe ich die Halsbandsittiche aus ihrer Schlafkolonie zurückkommen sehen. Acht dieser Vögel halten sich tagsüber in meinem Stadtteil auf, im vergangenen Winter sind es nur sechs gewesen. Die Gruppe wächst also, was mich sehr freut, weil ich die munteren grünen gesellen mag. Vor den leider tiefgrauen Wolken ziehen heute erstaunlich viele Ringeltauben und Rabenkrähen ihre Kreise. Ein Kormoran ist vorbei geflogen und eine kleine Gruppe Kanadagänse.

Das Schönste ist aber, den Vögeln an meinem Balkonfutterplatz zuzusehen. Über 15 Amseln habe ich dort Weihnachten gleichzeitig gezählt, inzwischen kommen ein paar weniger vorbei, denn der Schnee ist schon recht stark weggetaut. Außerdem suchen regelmäßig viele Blau- und Kohlmeisen meinen Balkon auf, ein paar Schwanzmeisen fliegen vorbei, ein Buntspechtpärchen und ein Rotkehlchen lassen sich blicken, dazu Buchfinken, Rabenvögel, Ringeltauben. Manchmal kommt auch eine Haubenmeise vorbei, heute habe ich sie leider noch nicht gesehen. Diese Beobachtungen mitten in der Stadt sind für mich etwas Wunderbares und ich freue mich jetzt schon auf den Frühling. Dann hat bei mir das Naturgucken immer Hochsaison.

Kommentare:

  1. Schön, wenn man solche Vögel auch noch in der Stadt beobachten kann. :-)

    Mein Arbeitsplatz liegt direkt an einem Naturschutzgebiet. Wenn ich nicht arbeiten müsste, würde ich den ganzen Tag raussehen. Letztens waren Gimpel da. So niedlich anzusehen!

    Blaumeisen nutzen die Unterseite einer Feuerleiter um Insekten zu finden. Welche Akrobaten das sind....unglaublich!

    Rehe, Hasen, Buntspechte, Buchfinken und lustige Eichhörnchen. Eines ist zu faul um am Baum hochzulaufen, es nimmt immer unsere Feuerleiter. :-))

    Danke für die schönen Aufnahmen!

    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,

    ich weiß es sehr zu schätzen, diese tollen Vögel hier in der Stadt sehen zu können. Dein Arbeitsplatz mit Naturaussicht scheint ja auch ganz wunderbar zu sein! Es freut mich, dass Dir meine Fotos gefallen.

    Viele liebe Grüße,
    Gaby

    AntwortenLöschen